Startseite

Für weitere Infos besuchen Sie unsere Barcamp-Website: http://barcamp.th-koeln.de

Das Projekt „Inklusive Digitalisierung in Hochschulbildung und sozialer Arbeit“

Das Projekt „Inklusive Digitalisierung in Hochschulbildung und Sozialer Arbeit“ ist ein Forschungs- und Lehrentwicklungsprojekt an der TH Köln und befasst sich damit, wie Hochschule und Soziale Arbeit mithilfe digitaler Werkzeuge inklusiver gestaltet werden können. Es wird gefördert vom Stifterverband der Wissenschaft, vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie von der TH Köln. Das Projekt wird durchgeführt vom Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften an der TH Köln unter Leitung von Prof. Dr. Isabel Zorn.

Stellen Sie sich vor, Sie sind blind und bekommen einen Text auf Papier ausgehändigt mit der Bitte, eine Aufgabe dazu zu bearbeiten.
Sie werden dieser Bitte nur mit großem Aufwand und Assistenz nachkommen können – anders wäre es, wenn der Text digital zur Verfügung gestellt wäre und von einem Gerät / Smartphone vorgelesen wird.

Worauf muss bei Digitalisierungsprozessen in der Hochschulbildung und in der Praxis der Sozialen Arbeit geachtet werden, um niemanden zu exkludieren und Inklusion durch den Einsatz digitaler Werkzeuge zu fördern statt zu behindern?
Entsprechend der UN- Behindertenkonvention  zum gleichberechtigten Zugang zu Bildung und Informationen (sowie der Bestrebungen der Hochschulen, Diversität in der Studierendenschaft zu fördern), eruiert das Projekt mögliche Exklusionsrisiken in der Hochschule und entwickelt für eine inklusive Hochschulbildung Ideen, Strategien und konkrete Vorschläge.
Auch für die Praxis der Sozialen Arbeit werden digitale Lösungen entwickelt, um bei Ansprache, Beratung, Organisationsentwicklung alle denkbaren Zielgruppen zu erreichen und zu bedienen. Lösungen werden in allen Prozessen kooperativ entwickelt und Betroffene selbst kommen zu Wort.

Ziel ist, dazu kooperativ unter Einbeziehung er Öffentlichkeit in Barcamps eine Handreichung zu erstellen, um auch Angehörigen anderer Hochschulen Unterstützung bei den vielfältigen Digitalisierungsaspekten zu bieten, denn bislang gibt es dies nur sporadisch.

Didaktische Mittagspause

am 14.06.2017, 13:05 bis 14:55 Uhr in der Bildungswerkstatt der TH Köln Zu dieser Didaktischen Mittagspause laden wir Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der TH Köln herzlich ein, um uns gemeinsam über die Chancen und Grenzen von digitalen Tools in der Hochschullehre auszutauschen. Dabei wollen wir selbst einige Tools ausprobieren. Für Snacks und Getränke sowie Tablets…

Lernprozesse inklusiv gestalten – auch mit digitalen Tools

Unser Workshop beim #OERcamp West am Freitag, dem 12.05.2017 Dass auch im Kontext der Open Educational Ressources (OER) großes Interesse an inklusivem Lehren und Lernen besteht, zeigte sich bei der großen Zahl der Teilnehmenden an unserem Workshop. Professionelle aus verschiedensten Bereichen kamen in unserem Workshop zusammen, um das Inklusionspotential von digitalen Tools zu diskutieren. So…

Soziale Arbeit und Inklusion:

Entwicklung eines professionellen Habitus durch Zusammenführen von Theorie und Praxis? Fachtagung/Dies Academicus, 11. Mai 2017, 10:00 – 17:00 Uhr   Arbeitsgruppe I: Inklusionsbedarfe und digitale Tools für die Soziale Arbeit AG-Leitung: Prof. Dr. Isabel Zorn, TH Köln, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Barcamp Workshop: Lernprozesse inklusiv gestalten – auch mit digitalen Tools

Lernprozesse inklusiv gestalten – auch mit digitalen Tools Workshop auf dem OERCamp West am 12. und 13.5.2017 an der TH Köln, Ubierring 48, 50678 Köln. Slot A2, Freitag, 13.00 – 14.30 Uhr (90 Min.) Worum geht’s? Digitalisierung kann Inklusion in Bildungseinrichtungen fördern, aber auch Barrieren aufbauen. Wir möchten die Barrierefreiheit aktueller Tools auswerten und Ideen…